www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Newsletterarchiv/Newsletter 2/2012
    
 

Newsletter Ausgabe 2/2012

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

sehr herzlich möchte ich Sie zur diesjährigen BUND-Netzwerkveranstaltung am 12. September 2012 in Berlin einladen. Die Anmeldung und das Programm der Fachtagung zum Thema „Wege zum ökologischeren Krankenhaus“ sind online. Wie immer haben wir einen Mix aus interessanten Fachvorträgen, Präsentationen von renommierten Firmen sowie Best-practise-Beispielen wie die gerade ausgezeichnete Aller-Weser-Klinik Achim vorbereitet.

 

Wer mit kleineren Beiträgen das Klima schützen will, kann die BUND-Arbeit durch Sachspenden unterstützen. Eine Anleitung dazu finden Sie im folgenden Newsletter.

 

Schöne Grüße aus Berlin

Annegret Dickhoff

 

***************************************************************************

 

Inhalt:

1. Aller-Weser-Klinik Achim halbiert CO2-Ausstoß

2. BUND-Netzwerkveranstaltung am 12. September 2012 in Berlin

3. Sachspenden für die „haushaltsnahe Energieberatung“ des BUND

 

***************************************************************************

1. Aller-Weser-Klinik Achim halbiert CO2-Ausstoß

***************************************************************************

 

Das kommunale Krankenhaus Achim der Aller-Weser-Klinik gGmbH hat zwischen 2007 und 2011 durch massive Umbaumaßnahmen über 50 Prozent seiner CO2-Emissionen reduziert. Heute verursacht der Betrieb der 141-Bettenklinik 1.139 Tonnen weniger klimaschädliches Gas. Die Energiekosten sanken um 267.000,- Euro, da die Einrichtung 837.000 kWh weniger Erdgas und 1.126.000 kWh weniger Strom im Jahr benötigt.

Diese hohen Einsparungen konnte die Einrichtung erzielen, weil zum einen das marode Dach des Bettenhauses über Mittel aus dem Konjunkturpaket II saniert und gedämmt wurde. Dringen und umfassend musste die Gebäudetechnik aus den 1970er Jahren saniert und erneuert werden Dazu schloss die Klinik eine Energiespar-Partnerschaft mit der Siemens AG, Bereich Building Technologie Division. In dem Rahmen investierte Siemens 1.900.000,- Euro vor allem in die Wärmeversorgung und Klimatechnik. Die Refinanzierung erfolgt über die gesunkenen Energiebeschaffungskosten.

 

Die Energiesparmaßnahmen brachten sowohl ökonomisch als auch ökologisch eine deutliche Entlastung für die Klinik. Am 26. Juni 2012 erhielt das Haus das BUND-Gütesiegel. Es ist damit die vierte Einrichtung in Niedersachsen, bundesweit die 36. Klinik, die ausgezeichnet wurde.

 

Technische Details zur Aller-Weser-Klinik Achim unter www.energiesparendes-krankenhaus.de/index.php

 

***************************************************************************

2. BUND-Netzwerkveranstaltung am 12. September 2012 in Berlin

***************************************************************************

 

Zur neunten Netzwerkveranstaltung des BUND-Gütesiegels „Energie sparendes Krankenhaus“ am 12. September 2012 in Berlin laden wir Sie sehr herzlich ein. Das Treffen findet dieses Mal im Kulturdenkmal Wernerwerk-Hochhaus, Siemensdamm 50 in 13629 Berlin-Spandau statt. Die Fachtagung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer von Krankenhäusern, Technische Leiter, Energiedienstleister sowie -berater, Architekten und Planer. Beginn der Tagung ist 10 Uhr.

 

Das Netzwerktreffen 2012 trägt den Titel „Wege zum ökologischeren Krankenhaus“ und dient sowohl der Information über Neuerungen als auch dem Erfahrungsaustausch. Insbesondere bei der Posterpräsentation über die Wege und Ergebnisse zahlreicher Krankenhäuser mit BUND-Siegel können Sie sich direkt über Maßnahmen zur Energie- und Kosteneinsparung austauschen. Dieser virtuelle Klinikrundgang findet auf dem Marktplatz statt, der zusätzlich einen exklusiven Rahmen für die Unternehmensschau bietet.

 

Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt setzen die Fachvorträge. Fragen und Lösungen zur energieeffizienten Architektur von Krankenhäusern, energierelevante Beispiele zur Optimierung des Heizungsbetriebs, zur Wasserhygienisierung und zur Ressourceneffizienz durch Benchmarks werden erörtert. Zwei Vorträge über die finanzielle Förderung von Kommunen, die auch für nicht-kommunale Kliniken möglich sind, und über verschiedene Fördertöpfe auf EU-Ebene runden das Programm ab.

 

Nach dem offiziellen Ende um 18 Uhr ist ein lockeres Beisammensein in entspannter Atmosphäre am Abend geplant.

 

Das derzeitige Programm finden Sie unter:

www.energiesparendes-krankenhaus.de/index.php

Das Anmeldeformular können Sie sich herunterladen und uns faxen.

www.energiesparendes-krankenhaus.de/index.php

 

***************************************************************************

3. Sachspenden für die „haushaltsnahe Energieberatung“ des BUND

***************************************************************************

 

Wenn Sie Ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren möchten, können Sie als Unternehmen oder Privatperson beispielsweise für das BUND-Projekt >Berliner Energiecheck< spenden.

 

Das Projekt >Berliner Energiecheck< berät insbesondere Haushalte von Geringverdienern, wie diese mit Verhaltensänderungen und gering-investiven Maßnahmen Energie und damit Geld sparen können. Um den Haushalten über die Beratung hinaus eine erste Unterstützung zu geben, lassen wir ihnen ein kleines Starterpaket zukommen. Hierfür benötigen wir regelmäßig Sachspenden in Form von Energiesparprodukten.

Diese können Sie uns gerne per Post zukommen lassen (Sachspendenbescheinigung ist möglich). Bei der individuellen Beratung vor Ort werden Ihre Produkte dann als Spende gekennzeichnet und an die Haushalte weiter gegeben.

 

Als Sachspenden bei der Beratung benötigen wir beispielsweise:

  • Energiesparlampen (E27 11W und E14 7W) bzw. gleichwertige LED
  • Durchflussreduzierer
  • Luftsprudler bzw. Perlatoren (M24x1 bzw. M22x1)
  • abschaltbare 3-fach Steckerleisten
  • Eco-Button (Ausschaltfunktion PC)
  • (Kühlschrank)Thermometer.

 

Informationen zum Projekt erhalten Sie unter www.berliner-energiecheck.de und telefonisch unter 030-78 79 00-60 oder über die Zentrale 030-7879000.

 

Vielen Dank für Ihr Engagement.

 

***************************************************************************

Impressum:

Hrsg. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Landesverband Berlin e.V.

Crellestraße 35

10827 Berlin

Tel.: (030) 78 79 00 – 0

Fax: (030) 78 79 00 -28

E-Mail: presse@bund-berlin.de

***************************************************************************

Um den BUND-Newsletter zu abonnieren oder abzubestellen, schicken Sie

bitte eine E-Mail an: dickhoff@bund-berlin.de

***************************************************************************

Haftungsausschluss:

Alle Angaben in dieser Info sind sorgfältig recherchiert. Eine Gewähr für den Inhalt, die Vollständigkeit und Richtigkeit kann aber trotzdem nicht übernommen werden.

Wir haben in unserem Newsletter Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für die Gestaltung und den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Für Veröffentlichungen unserer Informationen auf Internetseiten übernehmen wir keinerlei Haftung.


Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.