www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Newsletterarchiv/Newsletter 3/2008
    
 

Newsletter Ausgabe 3/2008

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

es liegt ein bewegtes Jahr hinter uns. Allein die Energiepreise stiegen ungeahnt hoch und purzelten dann auf das Niveau von Mitte 2005. Trotz der Turbulenzen ist klar, dass Sanierungen und energieeffiziente Maßnahmen es weiterhin ermöglichen, im Krankenhaus wertvolles Geld für etwas anderes als unkontrollierbare Energiekosten auszugeben.

Mit einer kurzen Zusammenfassung der letzten Monate sowie einer Vorschau für die kommende Zeit sende ich Ihnen den letzten Newsletter des Jahres 2008.

Ich bedanke mich für Ihre Kooperation sowie Ihr Engagement im Projektjahr. Ich versichere Ihnen, dass sich die Arbeit für den Klimaschutz lohnt. Gerne zitiere ich hier Ottmar Edenkofer, TU Berlin und PIK: „Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten.“

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2009 – mit vielen Eisbären.

Ihre

Annegret Dickhoff

***************************************************************************

Inhalt:

1. Rückblick zur Preisverleihung „Ausgewählter Ort 2008“

2. Klinikum Konstanz erhält BUND-Gütesiegel

3. Tagung im März 2009 zur Kampagne >KLINERGIE 2020<

4. Call for papers zur DENEX® in Wiesbaden

5. Energie-Mythen aufgespürt

***************************************************************************

1. Rückblick zur Preisverleihung „Ausgewählter Ort 2008“

***************************************************************************

Die Kriterien Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit gaben den Ausschlag für die Vergabe der Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2008“ an das Projekt BUND-Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ würdigte am 8. Oktober 2008 das Vorhaben und seine Partner in den Krankenhäusern.

An ausgewählten Orten finden sich innovative, eher unbekannte sowie ungewöhnliche Ideen. So hat jedes Projekt die Chance, prämiert zu werden, solange die umgesetzte Idee Originalität, Vorbildfunktion und Gemeinwohlcharakter aufweist.

Bei der feierlichen Preisverleihung stellte Professor Michael Braungart den Gästen in einem sehr spannenden Vortrag die Relevanz und Vielfältigkeit von Umweltaktivitäten dar. Professor Harald Kächele, Ehrenvorsitzender des BUND Berlin e.V., würdigte in seiner Laudatio ebenso wie Michael Müller, Schirmherr des Projektes und Parlamentarischer Staatssekretär des BMU, das Engagement der Kliniken. Vor allem der persönliche Einsatz einzelner Klinikbeschäftigter macht eine jährliche Klimaentlastung von rund 41.000 Tonnen CO2 bzw. 52.000 MWh erst möglich.

***************************************************************************

2. Klinikum Konstanz erhält BUND-Gütesiegel

***************************************************************************

Ein weiterer Höhepunkt im Herbst war die Auszeichnung des Klinikums Konstanz mit dem BUND-Gütesiegel. Am 16. Oktober 2008 feierte die Klinik in ihrem neuen Quartierszentrum die Prämierung ihrer energieeffizienten Maßnahmen. Bei der Preisverleihung lobte Herr Bernhard Bauer, Ministerialdirektor des Umweltministeriums Baden-Württemberg, das Vorhaben des Klinikums.

Eckdaten der technischen und baulichen Maßnahmen:

- Erdgasbetriebenes BHKW (835 kW elektr., 1280 kW therm.)

- Absorptions- und Kompressionskälteanlage (je 400 kW)

- 440 m² Photovoltaik-Anlage

- Komplettsanierung des Bettenhauses, u. a. mit Wärmedämmung, energieeffizienten Fenstern, Leuchten mit elekt. Vorschaltgeräten, Begrünung des Flachdachs

- Komplettsanierung der Küche bringt 30 % Energieeinsparung

- Energiemanagement mit detaillierter Aufschlüsselung des Energieverbrauchs an allen Verbrauchspunkten

Die Einrichtung spart insgesamt 25% CO2-Emissionen ein und setzt ein modernes Energiemanagement um. Jährlich bringt dies über 120.000 Euro an eingesparten Energiekosten.

In mehreren Fachartikeln wurden diese Maßnahmen dargestellt, u. a. auch in >Management und Krankenhaus< Ausgabe 11/2008.

Weitere Informationen:

Jürgen Schmidt, Betriebsingenieur

Tel. 07531/801-2340 oder E-Mail: juergen.schmidt@klinikum-konstanz.de

***************************************************************************

3. Tagung im März 2009 zur Kampagne >KLINERGIE 2020<

***************************************************************************

Im Rahmen der von der Stiftung viamedica konzipierten Informationskampagne >KLINERGIE 2020 – Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in deutschen Kliniken< findet am 25. und 26. März 2009 ein Kongress in Freiburg statt. Die Veranstalter laden dazu Entscheidungsträger im Klinikbereich ein, z.B. Geschäftsführer und technische Leiter.

Namhafte Referenten geben in Vorträgen, Workshops und Diskussionen ihre Erfahrungen darüber weiter, wie wirksame Sparpotenziale durch Energieeffizienzmaßnahmen und den Einsatz Erneuerbarer Energien schnell identifiziert und umgesetzt werden können.

Nutzen Sie diese umfassenden Informationen, um zu definieren, welches Maßnahmenpaket für Ihr Haus realisierbar ist und wie es finanziert werden kann! Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, sich mit Kollegen und Fachleuten auszutauschen. Viele der vorgestellten Praxisbeispiele geben Impulse und können als Leitmotiv für eigene Ideen dienen.

Die Schirmherrschaft der Kampagne hat Dr. Rudolf Kösters, Präsident der DKG Deutschen Krankenhausgesellschaft, übernommen.

Alle weiteren Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter: www.klinergie.de

***************************************************************************

4. Call for papers zur DENEX® in Wiesbaden

***************************************************************************

Im Rahmen der DENEX®, Fachmesse und Kongress für Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizientes Bauen und Sanieren, findet am 3. Juli 2009 in Wiesbaden der „Kongress für Dezentrale Energien und Energieeffizienz – Fokus Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen“ statt. Er richtet sich an Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und ihre Träger, Facility Management, Architekten, Planer, Anlagen- und Komponentenhersteller sowie Energieberater und informiert über Maßnahmen, Wirtschaftlichkeit und durchgeführte Projekte.

Der BUND Landesverband Berlin e.V. ist Partner der Veranstaltung. Wir bieten unseren Netzwerkmitgliedern an, sich mit ihren Erfahrungen in den Kongress einzubringen:

Wollen Sie Ihre erfolgreiche Arbeit im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Krankenhäusern vorstellen?

Besonders interessant sind Planungen und Durchführungen in folgenden Bereichen:

Wärmeversorgung, Wärmerückgewinnung, Brauchwassererwärmung, Kühlung, energieeffizientes Bauen und Sanieren, Lüftungstechnik, Gebäude- und Energiemanagement, Beleuchtung, Energie-Contracting.

Bitte senden Sie uns Ihr Vortragsthema, eine Kurzbeschreibung und Kontaktdaten des/der Vortragenden bis zum 15.01.2009 an

dickhoff@bund-berlin.de

oder

kontakt@denex.info

und nennen dabei, dass Sie durch den BUND-Newsletter auf den Kongress aufmerksam wurden.

Weitere Informationen unter: www.denex.info/fileadmin/newsletter/KW_Call%20of%20Papers_online.htm

***************************************************************************

5. Energie-Mythen aufgespürt

***************************************************************************

Es ist eine Herausforderung, die Mitarbeiter/-innen in Unternehmen zum sinnvollen Umgang mit Energie zu motivieren. Häufig ist es gerade in Kliniken sinnvoll, diese Aufgabe an Profis abzugeben. Im Folgenden erhalten Sie einen Energiespar-Tipp von Martin Nolte, den er als Trainer seit Jahren mit der Marke Energie Coaching® in Seminaren an Krankenhauspersonal weitergibt.

MYTHOS NR. 1: „Es ist teurer, ausgekühlte Räume wieder aufzuheizen, als die Heizung laufen zu lassen."

ENERGIESPAR-TIPP:

Kräftig sparen kann, wer nachts die Raumtemperatur absenkt. Die meisten Heizungen haben eine automatische Nachtabsenkung. Überprüfen Sie, ob die eingestellten Zeiten den Gewohnheiten im Krankenhaus entsprechen! Nachts und bei Abwesenheit stellen Sie die Thermostatventile bis auf * (Frostschutzsicherung) herunter.

Sicher ist: Die Einsparung ist immer größer als der Aufwand für das anschließende Aufheizen!!

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.energieimpuls.de

***************************************************************************

Impressum:

Hrsg. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Landesverband Berlin e.V.

Crellestraße 35

10827 Berlin

Tel.: (030) 78 79 00 – 0

Fax: (030) 78 79 00 -18

E-Mail: presse@bund-berlin.de

 

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Annegret Dickhoff

E-Mail: annegret.dickhoff@bund-berlin.de

***************************************************************************

Um den BUND-Newsletter zu abonnieren oder abzubestellen, schicken Sie

bitte eine E-Mail an: newsletter@bund-berlin.de

***************************************************************************

Haftungsausschluss:

Alle Angaben in dieser Info sind sorgfältig recherchiert. Eine Gewähr für den Inhalt, die Vollständigkeit und Richtigkeit kann aber trotzdem nicht übernommen werden.

Wir haben in unserem Newsletter Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für die Gestaltung und den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Für Veröffentlichungen unserer Informationen auf Internetseiten übernehmen wir keinerlei Haftung.

***************************************************************************


Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.