www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Newsletterarchiv/Newsletter 2/2008
    
 

Newsletter Ausgabe 2/2008

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

die Urlaubszeit hat begonnen und bevor ich mich für eine kurze Zeit in die Ferien verabschiede, erhalten Sie den zweiten Newsletter im Jahr mit aktuellen Informationen rund um das BUND-Gütesiegel.

 

Inhaltlich geprägt war das Projekt im Frühjahr und Frühsommer durch öffentlichkeitswirksame Arbeit. Das traditionelle Netzwerktreffen hat mit über 70 Teilnehmer/innen stattgefunden. Außerdem habe ich das BUND-Gütesiegel auf mehreren Fachveranstaltungen verschiedener Branchen vorgestellt. Das große Interesse an den ökonomischen und ökologischen Effekten durch das Projekt wird bei diesen Gelegenheiten immer sehr deutlich. Wenn Sie eine Veranstaltung in Ihrem Kreis planen, stehe ich gerne als Referentin zur

Verfügung.

Erfreulich ist auch, dass einige „Netzwerker“ dem Aufruf gefolgt sind, Projektinformationen an andere weiter zu geben, die bisher noch keinen Kontakt zum Netzwerk hatten.

 

In diesem Sommer bieten sich wieder viele Möglichkeiten an, effizient mit unserer Energie umzugehen und CO2-Emissionen zu vermeiden. Möglich ist sowohl privates Engagement durch die Beteiligung an Initiativen wie „Mit dem Rad einkaufen“ oder auch unternehmerisches Interesse, sich über staatliche Förderungen zu betrieblichen Maßnahmen zu informieren.

 

Ich wünsche Ihnen schöne Sommerwochen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Annegret Dickhoff

 

 

***************************************************************************

Inhalt:

1. Positive Resonanz zum 4. Netzwerktreffen des BUND-Gütesiegels

2. Öffentliche Auszeichnung des Krankenhaus Bremerhaven Reinkenheide

3. Fördermittel des BMU für Klimaschutzkonzepte und Begleitung der Umsetzung

4. Klimaschutz-Demonstration in Hessen und Brandenburg

5. Preisverleihung an BUND-Gütesiegel als „Ausgewählter Ort 2008“

 

 

***************************************************************************

1. Netzwerktreffen des BUND-Gütesiegels am 29. Mai 2008 in Berlin

***************************************************************************

Das 4. Netzwerktreffen mit dem Titel „Technische Trends und stille Potenziale –

Umsetzungsbeispiele im Krankenhaus“ fand in Berlin-Tempelhof statt. Der Veranstaltungsort, das ehemalige Hertie-Lagerhaus, ist Sitz der Sto AG in Berlin. Die Resonanz über den guten Austausch zwischen den Teilnehmer/innen, die Fachvorträge, Unternehmensausstellung und die Posterpräsentation zu den fünf neu ausgezeichneten Krankenhäusern war äußerst positiv.

 

Betriebseigene Beispiele für eine energieeffiziente IT und Einsparungen von über 30 % CO2-Emissionen stellte der weltweit zweitgrößte Webhoster, die Strato AG, vor. Interessant waren dabei auch die aufgezeigten Möglichkeiten für die EDV-Abteilung im Krankenhaus, das Server- und Rechnersystem zu optimieren.

 

Erfahrungen mit Hemmnissen und Erfolgen bei der Umsetzung gering-investiver Maßnahmen zeigte der Bericht aus dem Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe. Das Berliner Haus trägt seit 2007 das BUND-Gütesiegel. Diese Klinik sowie die Strato AG beziehen Ökostrom. Dies war Ausgangspunkt für einen weiteren Vortrag aus der Bundesgeschäftsstelle des BUND, der

einen Überblick zu Zertifikaten von Ökostrom verschaffte.

 

Mit welchen Anforderungen die technischen Leiter durch veränderte DIN bei der Klima- und Lüftungstechnik umgehen müssen, zeigte das Fachinstitut Gebäude-Klima e.V.

 

Erste Ergebnisse konnte das vom Fraunhofer-Institut UMSICHT durchgeführte Projekt über die Energieeffizienz in den beteiligten 20 Krankenhäusern in NRW vorstellen. Deutlich wurde, wie groß der Handlungsbedarf und wie schwierig die Vergleichbarkeit der Kliniken ist.

 

Haben Sie Interesse, beim 5. Netzwerktreffen im nächsten Jahr teilzunehmen, so senden Sie mir bitte unter dem Stichwort: „Einladung für Netzwerktreffen 2009“ eine E-Mail an:

annegret.dickhoff@bund-berlin.de

 

Fotos und weitere Informationen zur Veranstaltung 2008 finden hier.

 

 

***************************************************************************

2. Öffentliche Auszeichnung des Klinikums Bremerhaven Reinkenheide

***************************************************************************

Am 26. Juni 2008 erhielt das Klinikum Bremerhaven Reinkenheide als erstes Krankenhaus im Bundesland Bremen das BUND-Gütesiegel. Im Jahr 2007 hatte das Klinikum mehr als 25 % CO2-Emissionen im Verhältnis zu den Vorjahren vermieden. Die Einrichtung ist ein optimales Beispiel für eine hohe Akzeptanz der Geschäftsführung gegenüber dem technischen Personal.

 

Das Haus setzt seit Jahren mit viel personellem Engagement energieeffiziente Maßnahmen um. Federführend agiert die technische Abteilung unter Leitung von Herrn Jürgen Breuer. 2006 schloss das Klinikum einen Energieeinspar-Vertrag mit Siemens Building Technologies (SBT) als Contractor. Dadurch wurden die Modernisierung der Lüftungs- und Klimaanlage, der Wärmerückgewinnung und Frequenzumformer, die Erneuerung der Gebäudeleittechnik, die Optimierung der Heiztechnik bei vorhandener Fernwärme sowie Wassersparmaßnahmen und Personalschulungen finanzierbar.

 

Die Vertragslaufzeit mit der SBT beträgt 12 Jahre und die jährlichen Einsparungen liegen bei 620.000,- Euro.

 

 

***************************************************************************

3. Fördermittel des BMU für Klimaschutzkonzepte und Begleitung der Umsetzung

***************************************************************************

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert die Erstellung und Umsetzung von Klimaschutzkonzepten. Antragsteller können Institutionen wie Gemeinden und Gemeindeverbände sein. Darunter fallen auch Krankenhäuser in Trägerschaft einer Gemeinde. Die Geschossfläche der Klinik muss mindestens 10.000 qm umfassen, was

die meisten Einrichtungen erfüllen. Gefördert werden sowohl neu geschaffene Stellen oder die Beauftragung von Externen zur Erstellung von Klimaschutzkonzepten oder die Begleitung der entsprechenden Umsetzungsmaßnahmen.

 

Fragen beantwortet die Servicestelle „Kommunaler Klimaschutz“ und bietet weitere Hinweise unter: www.kommunaler-klimaschutz.de/bmu-foerderprogramm

 

 

***************************************************************************

4. Sommertipp für privates Engagement: „Einkaufen mit dem Rad“

***************************************************************************

CO2-Emissionen lassen sich leicht reduzieren und Aktionen müssen gar nicht immer im betrieblichen Zusammenhang stehen. Das Modellprojekt des BUND „Einkaufen mit dem Rad“ stellt anschaulich Möglichkeiten vor, wie Sie ohne viel Mühe persönlich engagiert das Klima für sich und andere schützen können. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung finanziell gefördert.

 

Der BUND unterstützt Sie und Ihren Spaß am „Einkaufen mit dem Rad“ in fünf

verschiedenen Städten Deutschland. Wohnen Sie in einer der zukunftsorientierten Stadt?

Finden Sie es heraus unter: www.einkaufen-mit-dem-rad.de

 

Auf die Räder, fertig, los!

 

 

***************************************************************************

5. Klimaschutz-Demonstration in Hessen und Brandenburg

***************************************************************************

Am 13. September 08 um 14:00 Uhr finden vor den Kohlekraftwerken Jänschwalde bei Cottbus (Brandenburg) und Staudinger bei Hanau (Hessen) Demonstrationen gegen eine falsche Energiepolitik und die mögliche Verfehlung der durch die Bundesregierung angekündigten Klimaziele statt.

 

Der BUND ist Mitglied der nationalen Klima-Allianz. Weitere Informationen unter: www.die-klima-allianz.de

 

 

***************************************************************************

6. Preisverleihung an BUND-Gütesiegel „Ausgewählter Ort 2008“

***************************************************************************

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ verleiht dem BUND-Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ die Urkunde als „Ausgewählter Ort 2008“.

 

Termin:

8. Oktober 2008, 10:00 h

 

Veranstaltungsort:

Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V., Wegelystraße 3, 10623 Berlin

 

Programm mit:

• Herrn Michael Müller, Parlamentarischer Staatssekretärs im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit;

• Herrn Professor Dr. Harald Kächele, Ehrenvorsitzender der DUH;

• Herrn Professor Dr. Michael Braungart, Universität Lüneburg, EPEA Internationale Umweltforschung GmbH;

• Herrn Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der DKG;

 

Möchten Sie eine Einladung erhalten, so senden Sie mir eine E-Mail.

 

 

***************************************************************************

Impressum:

Hrsg. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Landesverband Berlin e.V.

Crellestraße 35

10827 Berlin

Tel.: (030) 78 79 00 – 0

Fax: (030) 78 79 00 -18

E-Mail: presse@bund-berlin.de

 

***************************************************************************

Um den BUND-Newsletter zu abonnieren oder abzubestellen, schicken Sie

bitte eine E-Mail an: newsletter@bund-berlin.de

***************************************************************************

 

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Annegret Dickhoff

annegret.dickhoff@bund-berlin.de

 

BUND Landesverband Berlin e.V.

Crellestr. 35

10827 Berlin

Tel.: 030 / 78 79 00 – 21

Mobil: 0177- 78 79 00 – 5

Fax:030 / 78 79 00 – 28

***************************************************************************


Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.