www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Ausgezeichnete Krankenhäuser/Baden-Württemberg/Luisenklinik Bad Dürrheim /Technische Details
    
 

Luisenklinik in Bad Dürrheim


TECHNISCHE FAKTEN

Luisenklinik Bad Dürrheim

 

Die Klinik unter privater Trägerschaft ist ein Zentrum für Verhaltenstherapie mit 219 stationären Betten und sowie 10 Betten in der Tagesklinik. Zur Einrichtung gehört das denkmalgeschützte Stammhaus von 1912 und der Anbau mit Schwimmbad und Physiotherapie, das Haupthaus von 1969, die 2000 neu gebaute Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie das 2010 errichtete Bettina-Falk-Haus mit Kindertagesstätte. Neben der BUND-Auszeichnung wirbt die Einrichtung außerdem durch ihre Mitgliedschaft im Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ der Bundesregierung.

 

 

 

Kontinuierliches Engagement für Energieeffizienz und Klimaschutz

 


Kessel der Pelletanlage

Alle baulichen Veränderungen, die seit Anfang der 90er Jahre umgesetzt wurden, fanden unter der Maßgabe statt, ökologisch unbedenkliche Materialien zu verwenden und eine Verbesserung der energetischen Situation herbei zu führen.

 

 

 

Im Zuge dessen wurden folgende Maßnahmen realisiert:

 

Wärmeversorgung

  • Umstellung des Wärmeenergieträgers von Heizöl auf emissionsärmeres Erdgas (1991).
  • Austausch der Fenster durch solche mit besseren Isolationseigenschaften.
  • Wärmedämmung und Neueindeckung des Stammhausdaches (2000).
  • Erneuerung und Dämmung des Haupthauses inklusive des Flachdachs (2006).
  • Wärmedämmung des Schwimmbadgebäudes mit 140 mm Dicke der Wärmeleitgruppe 0,35 (2011).
  • Verkleinerung des Schwimmbades und angepasste Dimensionierung des Lüftungs- und Heizungssystems (2004).
  • Austausch der Dampfkessel und Kippbrater in der Küche durch Geräte der neusten Generation (2005).
  • Einbau eines erdgasgeführten BHKW mit 50 kW elektrischer und 80 kW thermischer Leistung (2009).
  • Betrieb einer Holzpellet-Anlage mit 200 kW Leistung, die 1.090 MWh pro Jahr erzeugt und bis zu 70% des Wärmebedarfs der Klinik abdeckt (2006).

 

 

Elektroenergie

  • Einbau von drei Photovoltaikanlagen: Erste Anlage mit 38 kWp Leistung und einer Kollektorfläche von 228 qm, zweite Anlage mit 25 kWp Leistung und dritte Anlage mit 41 kWp Leistung.
  • Einbau von LED-Technik sowie Präsenzmeldern auf Fluren, in Treppenhäusern und anderen Verkehrswegen sowie in 350 Leuchten des Speisesaals.

 



Lagerung der Holzpellets

 

Energiemanagement

  • Leitlinie durch Klinikleitung für Energieeffizienz.
  • Informationsveranstaltungen zu den Maßnahmen zur Sensibilität und Akzeptanz für energierelevante Maßnahmen sowohl für Patienten als auch für die Belegschaft.
  • Einzelgespräche mit den verschiedenen Berufsgruppen zum Thema Energieeffizienz.
  • Manuelle und automatische Datenerfassung und Auswertung und Überwachung.
  • Interne Richtlinien für den Bau und Betrieb energetischer Anlagen (maximale Raumtemperatur, Absenkzeiten, bedarfsgerechte Fahrweise von Lüftungsanlagen sowie Abschaltzeiten).

 



Neue Solaranlage



Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.